Ladeburg

Bunker Ladeburg bei Bernau

Aufmerksam darauf geworden, dass es in Ladeburg bei Bernau eine Bunkerführung gäbe, fanden wir dort einen ehemaligen NVA-Bunker vor, der als Gefechtsstand der 41. Fla-Raketen-Brigade “Hermann Duncker” diente und zwischen 1982 bis 1985 erbaut wurde. Im Jahr 1990 von der Bundeswehr übernommen, wurde der Bunker bis 1991 weitergenutzt, anschliessend teilweise zurückgebaut und verschlossen.

Nachdem das Gelände vom Tierheim Ladeburg gekauft wurde, konnte der Bunkereingang wieder freigelegt werden. Seit Mai 2002 werden Führungen durch den Bunker angeboten.

Die Führung dauert ca. 120 Minuten. Der Bunker macht einen gepflegten Eindruck und das Bunkerteam ist ständig und mit Erfolg bemüht, den Bunker wieder in den damaligen technischen Zustand herzustellen und gegebenenfalls Anlagen oder Teile davon wiederzubeleben. Die Ausstellung wird ständig erweitert und aktualisiert. Der Eintrittspreis von nur 5,00 € kommt dem ansässigen Tierheim zugute.

Mittlerweile gibt es Sonderführungen für 15,00 Euro, die ca. 4 – 5 Stunden dauern können. Dafür bekommt man aber auch Einblicke in Räume (z.B. Massekühler und Tanklager), die sonst während der normalen Führung aus Zeitgründen nicht gezeigt werden können. Der Gast hat ausserdem die Möglichkeit, alles ohne Zeitdruck zu fotografieren (sogar mit Stativ).

Hundefreundlich.

Link: www.bunker-ladeburg.de

Fotos

Beurteilung

RattenBewertung_5_Ratten