Arkona

Frühjahr 2008, Orkan Emma tobt über unser Land und wir hatten nichts besseres zu tun, als an die Ostsee zu fahren, um dort nach Fossilien zu graben. So der Plan. An Rügens Steilküsten könnten sicherlich einige versteinerte Seeigel und Donnerkeile zu finden sein. Gefunden haben wir Beton-Fossilien; zwei Bunker, einer aus DDR-Zeiten und einen weiteren, der älter ist und vermutlich noch aus dem Zweiten Weltkrieg stammt (der sogenannte Arkona-Bunker).

Der Arkona-Bunker birgt heute eine Kunstgalerie und der NVA-Bunker eine Ausstellung mit damaligen Bunkereinrichtungsgegenständen sowie eine Fotoserie über die Volksmarine.

Da noch Vorsaison war, fanden keine Führungen statt. So blieb uns nur die Möglichkeit, ein paar Aussenaufnahmen zu machen und dann wieder zu verschwinden, ehe wir weggeweht würden.

PS: “echte” Fossilien fanden wir keine …